Folge mir auf Spotify: Pana TakeOffandTravel – Surfmusik

 

Nach 3 Jahren war ich nach Ewigkeiten mal wieder in meiner Ursprungsheimat, um meinen Wurzeln zu folgen und vor allem die Hochzeit meiner Cousine mitzuerleben. Eine sehr kurze, aber sehr intensive Zeit, die ich nicht missen hätte wollen.

 

Ta xronapa s’kapana – Panagiotis Theodoridis 
bis
Matomenon perister – Giannis Tsitiridis

Hochzeit meiner Cousine – Pontische Wurzeln – Meine griechischen Wurzeln sind „pontisch“ – eine Volksgruppe, die in der Vergangenheit Richtung schwarzes Meer flüchten musste und nach Jahren erst wiederkehren konnte und deshalb einen anderen sprachlichen Einfluss und Kultur mitbringt. Diese Musik ist wie diese Kultur klingt und lebt. Es macht einen wichtigen Teil meiner Identität aus, da ich als Kind jahrelang in einem Folklore-Verein in dieser Richtung war und diese Musik liebe und lebe, wenn ich mal wieder von ihr umgeben bin. An den Händen fassen und tanzen mit der gesamten Familie ist einfach was ganz besonderes, das sich nicht weiter in Worte fassen lässt.

 

Tha S’Agapousa – Nikos Vertis
bis
Mia Stasi Edo – Dimitris Mitropanos

Mitten ins Herz – Griechische Musik ist eine der emotionalsten Musikrichtungen für mich. Griechen packen den größten Herzschmerz in ihre Worte und ihre Töne und bewegen mich immer zutiefst. Vor allem, wenn man mit seiner griechischen Familie, die sonst Ewigkeiten weit weg ist, nach Jahren mal wieder im Urlaub ist. Es ist nicht einfach, nicht emotional zu werden, aber der Wille, den Moment zu genießen ist größer. Am besten beschreibt es: Schmerzlich schöne Zeit.

 

Travelsoundtrack – Griechenland /// Aug 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.