Die Songs, die mich in Australien in Byron Bay und Noosa begleitet haben und die mich an diese Zeit erinnern:

 

Days in the Sun+Land and Sea – Ziggy Alberts

Byron Bay – Kannte ich bis dato nicht. Habe ich in Byron Bay für mich entdeckt und es passt wie die Faust aufs Auge zu diesem Trip! Selbst die Songtitel!

 

Sink or Swim – Lewis Watson

Noosa – Kannte ich ebenso nicht. Spotify war so schlau, mir diesen Kerl vorzuschlagen. Gefällt mir sehr gut. Und auch die Lyrics dieses Songs passen wunderbar. Habe ich ständig beim Arbeiten am PC in Noosa gehört.

 

You&Me (Flume Remix) – Disclosure, Eliza Doolittle

+

King and Cross – Asgeir

Byron Bay Holiday Village – Begleiten mich schon eine ganze Weile, aber hat es bisher nie auf meine Playlist geschafft. Jetzt wurde es Zeit. Diese Songs in Byron Bay, als ich mich mit einem wirklich witzigen Engländer über seinen Männergeschmack unterhalten habe.

 

Youth Bird – Mt. Warning

Zeit vor der Reise – Dieser Song ist bereits auf meinem Travelsoundtrack – Fernweh enthalten. Es war definitiv einer der Songs, die mich immer wieder motiviert haben, diese Reise anzutreten. Witzigerweise ist diese Band aus Mt. Warning in Australien, was in der Nähe von Byron Bay ist und deshalb einen Platz in meiner Playlist verdient hat.

 

Tear it down – Soja

Bluesfest Byron Bay – Ich hatte das Glück zufälligerweise während des Bluesfests in Byron Bay aufzukreuzen, eines der größten Festivals in Byron Bay. Die Mitarbeiter aus dem Hostel haben mich eingepackt und Eintrittsbändchen im Wert von 110 Dollar, sagen wir mal, „organisiert“. Geile Stimmung und diese Band fand ich echt geil!

 

Miracles – Cornerstone Roots

James – Cooler junger Mann, mit dem ich ein paar Tage in Byron Bay abgehangen bin und gesurft bin. Surft seit er 4 ist und das sieht man auch. Das Lied lief in seinem Auto und er ist offensichtlich ein Reggae- und SKA-Fan. Obwohl sein Van sein Heiligtum ist, überlegt er seit unseren Gesprächen, ob er es nicht einfach verkaufen sollte und ebenso die Welt bereisen und umsurfen sollte.

 

Stay+Into the Wild – Lewis Watson

Noosa – Habe ich ja bereits erklärt. Und da ich das täglich gehört habe, verdient es mehrere Plätze in meiner Playlist.

 

Gewinner – Clueso

Loslassen – Der Songtitel heisst Gewinner, im Song geht es aber vor allem ums Verlieren bzw. Loslassen. Passend zu meiner Stimmung in Byron und Noosa: Man kann sovieles gewinnen, wenn man anderes verliert bzw. loslässt.

 

Grateful – Miles Away

Dankbarkeit – Aufgrund meines letzten Aufenthalts 2010 in Byron Bay und Noosa gehört für mich eine Band wie Miles Away hier rein. Außerdem brauchen meine Playlists auch etwas von meinem HC-Punk-Einfluss. Da sie ein brandneues Album veröffentlicht haben, dass auch noch Tide heisst (wie passend), gehört dieser Song für mich hier rein. Außerdem bin ich sehr grateful=dankbar, dass ich nochmal nach Byron und Noosa durfte!

 

Welche Songs gehören in deinen derzeitigen Travelsoundtrack?

 

Travelsoundtrack – Byron/Noosa Apr 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.