bestensurfkurse

Wie ich in meinem Post „Der ideale Surfkurs – was er bieten sollte und wie du ihn findest!“ bereits beschrieben habe, gibt es bestimmte Kriterien, die ein Surfkurs erfüllen sollte.

Dieser Post hier soll uns allen weiterhelfen, die richtigen Surfkurse zu wählen!

Davon profitieren wir: wir haben einen guten Kurs, der uns weiterbringt und Spaß macht!

Davon profitieren die guten Surfkurse: wir supporten die Guten in dem ganzen Game! Und schmeißen unser Geld nicht in die Rachen von halbherzigen Camps!

Du stehst also kurz vor deinem nächsten Surftrip und überlegst, zu welcher Surfschule du könntest?

Dann schau hier rein, vielleicht hat jemand einen Tipp!

 

Diese Surfkurse werden weiterempfohlen

 

—————————————-Portugal—————————————–
Algarve

 

Name: Wave Culture – Burgau

Homepage: http://www.surfing-algarve.com/

TakeOffandTravelkriterien erfüllt?: Yes!

Besonderheiten: Bei Wave Culture in Burgau fand ich ganz toll, dass sie an einigen Abenden verschiedene theoretische Aspekte des Surfens vermittelt haben.

Empfohlen von Andrea

—————————————–Indonesien—————————————-
Bali

 

Name: Rapture Camp

Homepage: http://www.rapturecamps.com/bali-surfcamp/

TakeOffandTravel-Kriterien erfüllt?: Alle bis auf die Surfanalyse

–> fraglich, ob die in Bali überhaupt existiert

Besonderheiten: Das Camp wird von einem Australier und dessen portugisischer Frau geführt. Sie hat nen coolen Bikini-Shop im Camp, welchen man nicht verpassen sollte:-). Das Camp gleicht von Aussen einer Festung, drinnen ist es jedoch sehr chillig mit vielen Pflanzen und Pool.

  • Die Stimmung ist super, die Lehrer sprechen Englisch (ziemlich gut sogar).
  • Es gibt an 3 Tagen pro Woche Theorie über die Spots
  • man fährt an verschiedene Spots, je nachdem, wo es gerade am Besten für die Schüler ist,
  • 2x/Tag surfen und kann danach super chillig am Pool entspannen, einfach super!

Andy, Dicky, Kedak und Englai werden mir fehlen!

Empfohlen von: Carmen

 

Name: The Bali Camp

Homepage: www.thebalicamp.com

TakeOffandTravel-Kriterien erfüllt?: Yes!

Besonderheiten: 

camp & unterkunft sind der Wahnsinn und es fehlt einfach an nichts: Pool, viele Liegen und Couches, großer Chill-Pavillon, Billard, Couch-Ecke, großer Esstisch, TV, DVDs, Surf-Mags etc.. Mit max 12 Gästen ist das Camp sehr familär gehalten und keine massenabfertigung. Sämtliches personal ist super nett, das Camp ist top organisiert und das Essen ist der hammer!

früh morgens gehts los mit einem kleinen frühstück und danach direkt zum surfen. wenn man nach 3-4 Std wieder zurück kommt, wartet auch schon das große Frühstück, was wie ein Mittagessen ist. Perfekt nach einer anstrengenden Surf-Session! Abends gibts dann nochmal viel leckeres lokales Essen. Freitag Abend ist BBQ und Cocktail-Night.

Empfohlen von: Daniel

 

 

—————————————-Costa Rica—————————————-

 

Playa Hermosa

 

Name: Zopilote

Homepage: http://www.zopilote-surfcamp.com

TakeOffandTravel-Krieterien erfüllt?: Alle erfüllt bis auf:

  • Kein Aufwärmen (dafür 10 Min. Fußmarsch zum Spot)
  • Zeitig auf ein Epoxy-Brett
  • Keine Videoanalyse

Besonderheiten:
Ein grosser Pluspunkt war, dass es während meinem Aufenthalt (vermutlich grundsätzlich?) kaum Leute im Line up hatte, da der “Haus-Spot” etwas abgelegen war!

Empfohlen von Andrea

 

 

—————————————-Hawaii—————————————-
Waikiki

 

Name: VIP Surf&Tours Troy Sunderland

Internet: http://www.yelp.com/biz/vip-surf-and-tours-hawaii-honolulu

TakeOffandTravel-Krieterien erfüllt?: Alle erfüllt bis auf:

  • Videoanalyse

Besonderheiten:
Troy ist eine absolut coole Sau! Selten einen so netten und hilfsbereiten Menschen getroffen, der gleichzeitig einen so guten Humor hat. Ich durfte für ein paar Tage ein Praktikum als Surf-Assistentin bei ihm machen und ich kann ihn als Surf-Lehrer nur wärmstens weiterempfehlen!

Obwohl das ganze VIP Surf & Tours heißt, sind die Preise für die Kurse definitiv erschwinglich.

Empfohlen von Pana// TakeOffandTravel

 

————————————————————————————————————–

Damit das Ganze hier aber funktioniert, braucht es dich:
Schreibe unten in die Comments:

Name der Surfschule, die dich begeistert hat

Ort der Surfschule

– Am besten noch ein Link auf deren Homepage, falls vorhanden

– Wurden die TakeOffandTravel-Kriterien erfüllt? Wenn nicht, welche nicht und wieso kann man die Surfschule evtl. trotzdem empfehlen?

Optional: Besonderheiten/ Persönliche Bewertung: Besonders nette Menschen? Besondere Erfahrungen?

 

Genauso kannst du auch Surfschulen benennen, von denen du absolut abraten würdest!

Ich fasse das alles hier zusammen, sodass wir eine Übersicht haben!

 

Du bist dran! Hau in die Tasten! Ich bin gespannt!

 

Tipp: Diese Surfkurse werden von TakeOffandTravel-Lesern empfohlen!!!

10 Gedanken zu „Tipp: Diese Surfkurse werden von TakeOffandTravel-Lesern empfohlen!!!

  • 26. August 2016 um 17:24
    Permalink

    Hi zusammen,

    kennt jemand von euch das Wavesensations -Camp in Sagres?
    http://www.wavesensations.com
    Ich bin absoluter Neuling und will mich Ende Oktober endlich mal am Surfen versuchen – und es soll Portugal sein, da ich vorher ein paar Tage mit einer Freundin noch in Lissabon verbringen möchte.
    Danke vorab und beste Grüße,
    Steffi

    Antworten
    • 26. August 2016 um 20:00
      Permalink

      Hi Steffi,

      leider kann ich persönlich dir nichts zum Wavesensations-Camp sagen. Vielleicht sonst jemand hier auf dem Blog? Bitte melden derjenige!

      Liebe Grüße, Pana

      Antworten
  • 6. Mai 2015 um 20:08
    Permalink

    Hier ein toller Tipp für ein Surfcamp an der Algarve, Portugal:
    Die LIQUID-MOUNTAINS SURF LODGE in Vale da Telha mit neuem Guesthouse und einem zusätzlichem Haus, der Lodge!

    Hier findet jeder was ihm gefällt, surfen, yoga, blackroll muscle recovery training, sup, volleyball, mini golf, skaten auf der mini ramp oder im skate pool, chillen in den Hängematten oder am Pool oder Party- all das auf dem „LIQUID-MOUNTAINS Playground“! Ausserdem möglich: Reiten durch die Natur & entlang am Strand, Enduro Biken, MTB, Ausflüge, Klettern, etc.

    Ganz NEU, die EVENT Wochen: JUNI 15.-22. mit dem Special Butterfly Effect Event Week und dem Windsurf Girl aus Hawaii: Tatiana Howard! Mit im Programm: Hula, Capoeira, SUP, Food Events (Sushi, portugiesisch, Pizza Party etc.) – und goodies aus HAWAII. Ausserdem BLACKROLL training mit Eefje Van de Ven – und bei Buchung bis Ende Mai noch 20% Rabatt!
    hosted by: http://www.liquid-mountains.com, http://www.betheffect.com
    powered by: http://www.aeiou-clothing.com, http://www.konterbrause.de, http://www.blackroll.com

    Und im JULY 10.-17. kommt das Roxy Kitegirl Paula Rosales zur Intercultural Surf & Hula Event Woche! Sichert euch einen Platz – auch hier gibts viele Abendteuer, die ganze Woche: Kiteshow, SUP, Hula dancing, philippinischer Story Abend und Essen und Pool Party oder Hammock Harmony!
    hosted by: http://www.liquid-mountains.com, http://www.skurbanista.blogspot.com
    powered by: http://www.blackroll.com, http://www.waterproofsurfportugal.com, http://www.arrifanayogaveggiespot.com

    Wollt ihr dabei sein? Noch nichts geplant?
    Schreibt schnell eine EMAIL and surf@liquid-mountains.com und checkt den günstigsten Deal mit dem LQM Team!

    Fliegt günstig mit z.B. mit Ryanair nach Faro (1h bis Aljezur) oder Lissabon (4h mit Bus bis Aljezur) ab 29€/ Flug!!!

    Das Camp hat 12 MONATE auf! Preise abhängig von der Saison.
    Alle INFOS auf http://WWW.LIQUID-MOUNTAINS.COM
    FB: http://www.facebook.com/liquidmountains – give it a like and be part of it!

    FEEL FREE TO DO WHATEVER & ENJOY YOUR HOLIDAY HOWEVER YOU LIKE!

    Antworten
  • 6. Mai 2015 um 18:19
    Permalink

    Die Tresondas- Wellenreitschule wird von Frithjof Gauss geführt,der erster deutscher Longboardmeister ist und außerdem erfolgreicher Autor von zwei Wellenreitkursbüchern(Wellenreiten- Vom Weißwasser bis zur grünen Welle und – Reloaded Flows & Turns in der grünen Welle). Er sucht immer die besten Surfbedingungen und vermittelt didaktisch sowohl die Theorie als auch die Praxis einwandfrei. Die Surfschule befindet sich in Ericeira, 40km nördlich von Lissabon. Dort kann sowohl Riff als auch Sandstrand gesurft werden. Und bei alledem gibt es noch jede Menge Spaß dazu!

    Antworten
    • 6. Mai 2015 um 18:44
      Permalink

      Hi Anne! Vielen lieben Dank für diesen Eintrag! Kannst du noch hinzufügen: werden die TakeOffandTravel-Kriterien erfüllt?

      Beste Grüsse, Pana

      Antworten
  • 18. Januar 2015 um 1:19
    Permalink

    ich kann „the bali camp“ in canggu, bali nur jedem empfehlen!
    (www.thebalicamp.com)

    camp & unterkunft sind der wahnsinn und es fehlt einfach an nichts. es gibt insg 6 doppelzimmer in verschiedenen größen, verteilt in 3 häusern. im zentralen garten gibts einen pool, viele liegen und couches und einen großen chill-pavillon. im haupthaus billard, couch-ecke, großer esstisch, TV, DVDs, surf mags etc.. mit max 12 gästen ist das camp sehr familär gehalten und keine massenabfertigung. sämtliches personal ist super nett, das camp ist top organisiert und das essen ist der hammer!

    früh morgens gehts los mit einem kleinen frühstück und danach direkt zum surfen. wenn man nach 3-4 std wieder zurück kommt, wartet auch schon das große frühstück, was wie ein mittagessen ist. perfekt nach einer anstrengenden surf-session! abends gibts dann nochmal viel leckeres lokales essen. freitag abend ist BBQ und cocktail night.

    das surf-coaching ist sehr gut. die coaches sind allesamt sehr fit und professionell und es wird immer auf das individuelle level eines jeden eingegangen, sowohl was board-auswahl als auch coaching angeht. je nach gebuchtem kurs gibts 1 oder 2 sessions pro tag. 2-4 mal die woche wird auch gefilmt und das ganze am abend ausgewertet. diese video-analyse ist das beste feedback was man für sein surfen bekommen kann und bringt mit abstand den besten lerneffekt. die spots werden ausreichend erklärt, ebenso wie gefahren oder besonderheiten. nach einem warm-up gehts in wasser und die coaches sind immer direkt bei dir und platzieren dich genau am peak wo du für die perfekte welle sein musst. das camp hat 6-8 coaches, was bei max 12 gästen manchmal auch eine eins-zu-eins-betreuung im wasser bedeutet – unbezahlbar! 1-3 mal pro woche gibts auch noch kurze theorie sessions im camp zu wetter, wellen, techniken, surf-regeln etc..

    ich habe zwar keinen vergleich zu anderen surf camps auf bali, möchte „the bali camp“ aber stark empfehlen und würde jederzeit wieder dort buchen.

    Antworten
  • 28. Dezember 2014 um 13:41
    Permalink

    Ich kann Wave Culture (surfing algarve – Burgau) und Zopilote (Costa Rica) sehr empfehlen! Bei beiden hatte ich sehr kompetente surf guides.
    Bei Wave Culture in Burgau fand ich ganz toll, dass sie an einigen Abenden verschiedene theoretische Aspekte des Surfens vermittelt haben.
    http://www.surfing-algarve.com http://www.zopilote-surfcamp.com
    Wave Culture hat alle oben erwähnten „take off and travel-Kritierien“ erfüllt.
    Bei Zopilote gab’s kein klassisches Aufwärmen, dafür war der tägliche Fussmarsch von ca. 10 Min. vom Surfcamp zum Spot sowas ähnliches wie ein warm up 🙂
    Ausserdem hatte ich bei Zopilote von Anfang an ein langes Epoxy-Brett und es wurden keine Video-Analysen gemacht. Ein grosser Pluspunkt war allerdings, dass es während meinem Aufenthalt (vermutlich grundsätzlich?) kaum Leute im Line up hatte, da der „Haus-Spot“ etwas abgelegen war!

    Antworten
  • 27. Dezember 2014 um 19:13
    Permalink

    Hi Ihr Lieben,
    ich möchte Euch ein Surfcamp in Bali, Pecatu empfehlen: es heisst Rapture Surfcamp (http://www.rapturecamps.com/bali-surfcamp/) und erfüllt alle oben erwähnten Kriterien bis auf die Videoanalyse (weiss nicht, ob dies in Bali existiert). Es wird von einem Australier und dessen portugisischer Frau geführt. Sie hat nen coolen Bikini-Shop im Camp, welchen man nicht verpassen sollte:-). Das Camp gleicht von Aussen einer Festung, drinnen ist es jedoch sehr chillig mit vielen Pflanzen und Pool.
    Die Stimmung ist super, die Lehrer sprechen Englisch (ziemlich gut sogar), es gibt an 3 Tagen pro Woche Theorie über die Spots, man fährt an verschiedene Spots, je nachdem, wo es gerade am Besten für die Schüler ist, geht 2x/Tag surfen und kann danach super chillig am Pool entspannen, einfach super! Andy, Dicky, Kedak und Englai werden mir fehlen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.