Folge mir auf Spotify: Pana TakeOffandTravel

 

In meinen zwei Wochen in Bali im Dez 2015…

habe ich mir die ganze Zeit meinen aus Deutschland zusammengestellten Travelsoundtrack reingezogen:

 Travelsoundtrack Deutschland – Nov 2015 

 

Seit Mitte Dezember 2015 in Neuseeland in Westport…

… hat sich eine grosse Playlist entwickelt. Hier die Auswahl meiner liebsten Songs, die mich an folgende Menschen und Situationen erinnern:

 

Roady (Next Men Mix) – Fat Freddies Drop

Schaffe schaffe, Surfbrettle bauen – Sehr berühmte Kiwi-Band und deshalb der perfekte Opener für meinen NZ-Travelsoundtrack. Haben Anfang des Jahres live gespielt und ich wäre gerne hingegangen. Allerdings war ich komplett pleite, als ich hier ankam. Wird mich deswegen immer daran erinnern, wie krass dieser Sommer mit Arbeiten, Surfen, Arbeiten und Bloggen war. Wie das genau aussah:

Wieso sich mein zweites Jahr Surf-Weltreisen so vom ersten unterscheidet

 

Everything – City of the sun

Motivationsbombe – Dieser Song ist einfach mein Antrieb gewesen diesen Sommer. Egal wie anstrengend manche Tage waren, dieser Song hat mir die nötige Energie geliefert!

 

Tame Ipala – The Less I Know The Better+New Person, Same Old Mistakes

Anne – Erinnert mich immer an Scottish Anne, die den geilsten und trockensten Humor besitzt über den ich mich wegschmeißen kann! Diese Band ist unser Ding und lief jeden Morgen, wenn wir unseren Müll- und Hostel-Wäscheberge gemeistert haben! Hammer Frau!

 

À tout a l’heure – Bibio

Gute Laune – Meine gute Laune Mukke, um motiviert zu bleiben.

 

The Past Recedes – John Frusciante

Dom/ Gitarrensessions- John Frusciante ist in meinen Augen ein alltime Musikgott. Wenn du dann jemanden findest, der den Typ mindestens so geil findest und der deinen Musikgeschmack teilt, dann bleibt nichts anderes übrig als gemeinsam Mukke zu machen. Good times!

 

Bloom – Paperkites

Cooper/ Gitarrensessions – Der nächste, mit dem man wunderbar Mukke machen kann und der dieses Lied einfach wunderschön auf Gitarre spielt! Gänsehaut, ich sags euch!

 

Sahara Pt. II – Bear’s Den

bis

Holland Road – Mumford & Sons

Von der Außenwelt ausloggen und fokussieren – Ich brauche beim Schreiben immer Mukke. Vor allem, wenn hier im Hostel die absolute Madness ausbricht und alle Leute am Start sind, kann ich mich für mehrere Stunden in meiner eigenen Welt vergraben.

Der Sound ist bei mir immer mit einem positiven Gefühl verbunden, der mich darüber reflektieren lässt, dass ich in Meernähe sitzen kann… weckt das Gefühl von Dankbarkeit in mir, auch wenn es nicht immer so leicht ist, solch einen weiten Weg dafür gegangen zu sein!

 

Sophie – Bear’s Den

bis 

Oh my sweet Carolina – Ryan Adams

Folky Gitarren – Eine ganze Weile lang habe ich ein riesiges Repertoire an Folk-Gitarren-Mukke und Country-Musik angesammelt. Meine Lieblingstracks aus dieser Sparte seht ihr hier.

 

Faded (Odezha Remix) – Odezha, Zhu

bis

Drifting – On and On

Abhängen und kreativ sein – Diese Songs sind meine Geräuschkulisse, wenn ich schreibe und hirne. Schön elektronisch-melodisch, wie ich das im letzten Jahr immer wieder gern habe.

 

The Pretender – Foo Fighters

I Feel So – Boxcar Racers

Robin – Mein treuer Surfbuddy, in dem seit 1 Jahr die gleiche Mukke lief, weil er keine andere CDs hatte. Es wird mich aber immer an unsere Fahrten zur Tauranga Bay erinnern! Bester Typ! Du fehlst hier!

 

Dirty Cigarettes – Beach Slang

bis 

Cutting Room Floor – BoySetsFire

Zuhause – Ich vermisse meine Freunde, gute Musik wie diese und beides in Kombination.

 

Starlights – Tracey Chattaway

Periphescene  – Starlight

Sphärische Ruhe – Oft genug drehe ich kurz gesagt durch, weil das Kopfchaos am Start ist – Gedanken, Gedanken, Gedanken – Diese Sounds helfen mir beim Runterkommen. Abschalten, nichts denken!

 

Travelsoundtrack – Bali/ NZ /// Dez 2015 – Mai 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.